Abnehmpillen – Die leichteste Methode zum Abnehmen?


Abnehmen kann manchmal wirklich anstrengend sein und es erfordert einiges an Disziplin und Entbehrungen. Da wundert es natürlich niemanden, dass nach einfacheren und angenehmeren Lösungen, um am schnellsten abnehmen zu können, gesucht wird.

Bei der Suche stößt man auf viele verschiedene zum Teil sehr kuriose Sportgeräte, Diäten und mit aller Wahrscheinlichkeit irgendwann einmal auch auf Abnehmpillen.

Pillen die man einfach täglich zu sich nimmt und allein durch die Einnahme schon nach kurzer Zeit die Kilos anfangen zu purzeln? Das klingt wie ein Wundermittel aus einem Märchen, doch was ist wirklich dran an diesen hochgelobten Abnehmpillen? In diesem Artikel Möchten wir diese und noch viele weitere Dinge zu diesem Thema klären.

Welche Arten von Abnehmpillen gibt es?

Spricht man von Abnehmpillen so kann man sagen, dass es nicht die eine Abnehmpille gibt, sondern genauer gesagt 3 Arten von Pillen, mit jeweils verschiedenen Wirkungen.

1.) Appetithemmende Pillen

Wie der Name schon sagt, bewirken diese Pillen, dass durch die Einnahme automatisch geringere Mengen an Nahrung zu sich genommen werden https://de.wikipedia.org/wiki/Dukan-Di%C3%A4t. Vor allem in zusammen mit einer Diät können diese appetithemmenden Pillen Ihnen die nötige Willenskraft geben länger durchzuhalten.

Wie alle anderen Abnahmemittel, so ist es auch bei diesem Mittel wichtig, die Ernährung umzustellen und an den Abnahmeprozess anzupassen.

Sie sollten zusätzlich darauf achten, dass verschiedene Appetithemmer verschreibungspflichtig sind und Sie sich zuvor bei ihrem Arzt darüber informieren sollten. Da diese Pillen auf unser Nervenzentrum einwirken, kann es bei der Einnahme zu Nebenwirkungen kommen. Näheres sollten Sie auf jeden Fall der Produktbeilage entnehmen.

2.) Aufquellende Pillen

Die zweite Art von Pillen sind Kapseln, die wie eine Art Schaum im Magen aufquellen und dadurch eine Sättigung bewirken. Da diese Art von Kapseln nicht in die Körperchemie eingreift, sind die Nebenwirkungen vergleichsweise zu allen anderen Arten von Abnahmepillen relativ gering.

Wie auch bei allen anderen Pillen ist es wichtig vor der Anwendung ganz genau die Produktbeilage durchzulesen, um mögliche Nebenwirkungen zu vermeiden.

3.) Fett verbrennende Pillen

Diese Pillen bewirken, dass unser Körper bei Aktivitäten, wie zum Beispiel bei Sport, mehr Fett verbrennt. Der Stoffwechsel wird erhöht, wobei das überflüssige Fett verbrannt wird, was wiederum den Muskelaufbau fördert.

Sinnvoll ist die Einnahme von Fatburnerpillen hauptsächlich für Leute, die sehr aktiv sind und sich viel bewegen und vor allem für Sportler.

Da bei der Verwendung von Fettblockern eventuelle Nebenwirkungen, wie Kopfschmerzen oder Schlaflosigkeit, auftreten können, sollte man die Anwendung von fettverbrennenden Pillen zuvor mit seinem Arzt besprechen.

Wieviel Gewicht kann man mit Abnehmpillen abnehmen?

Bei normalen Diäten in Verbindung mit sportlichen Betätigungen ist es möglich durchschnittlich 2-5kg pro Monat gesund abzunehmen, wobei es mit Diät- bzw. Abnahmepillen möglich ist, um die 10 kg  monatlich abzunehmen. Dies sind jedoch keine allgemeingültigen Angaben, weshalb Sie von Person zu Person schwanken können. Hier gilt die Aussage, probieren geht über Studieren.

Welche Nebenwirkungen verursachen Abnehmpillen?

Ein wichtiger Punkt den man bei der Einnahme von Abnehmpillen beachten sollte, ist die hohe Bandbreite an Nebenwirkungen, die bei der Verwendung auftreten können. Die Nebenwirkungen reichen von Kopfschmerzen über Schlafstörungen bis hin zu Übelkeit und Kreislaufstörungen.

Man sollte hier auf jeden Fall nicht auf Billigprodukte reinfallen, sondern sich lieber in der Apotheke beraten lassen und an diesem Punkt nicht sparen.

Was sollte man bei der Einnahme von Abnehmpillen beachten?

Bei jeder Art von Abnehmpillen sollten Sie auf jeden Fall auf die richtige Ernährung und auf die Zufuhr von genügend Flüssigkeit, am besten Wasser achten.

Sollte man nun Abnehmpillen verwenden oder nicht?

Beachtet man die vielen Nebenwirkungen und die oft teueren Preise von Abnehmpillen so stellt sich die berechtigte Frage ob es sich wirklich lohnt auf besagte Pillen zurückzugreifen. Vereinzelt wird von dauerhaften Erfolgen berichtet und auf die Schnelle ist es auch teilweise möglich rasch ein paar Pfunde purzeln zu lassen. Doch bei der hohen Anzahl von vollkommen wirkungslosen Pillen auf dem Markt ist die Beratung vorab unumgänglich.

Auf die Dauer ist die Verwendung von Diätpillen unserer Meinung nach nicht zu empfehlen und teilweise sogar schädlich, weshalb wir grundsätzlich davon abraten würden.

Gegen eine kurzfristige Verwendung mit einer Beratung vorab spricht unserer Meinung jedoch nichts dagegen.

Gerne verweisen wir zusätzlich auf einen Bericht von Stiftung Warentest, der ihnen zusammenfassend noch einmal die Vorzüge und Nachteile von Diätpillen aufzeigen, diesen finden Sie hier.

Rate this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.