Kohlsuppendiät eine Diät für Suppenliebhaber


Bereits seit den 70er Jahren ist die Kohlsuppendiät eine weit verbreitete und beliebte Methode des schnellen Abnehmens. Was in den USA begann, schwappte in den letzten 30 Jahren immer weiter nach Europa über und hat vielen Menschen mit Gewichtsproblemen in nur kurzer Zeit zu einer rapiden Gewichtsreduktion verholfen.

Mittlerweile muss man sich sogar auch nicht mehr selbst vor den Herd stellen und die so genannte “Wundersuppe” mühevoll zubereiten, sondern erhält sie bereits fertig in Konserven oder Tüten im Supermarkt. Sie selbst zuzubereiten und frisches Gemüse zu verwenden, wird jedoch fast immer bevorzugt und schmeckt einfach besser.

Abnehmen mit der Kohlsuppendiät verspricht eine schnelle und unkomplizierte Gewichtsabnahme bis zu fünf Kilogramm in nur einer Woche. Dem Weißkohl wird eine fettverbrennende und entschlackende Wirkung zugesprochen, er ist kalorienarm und macht schnell satt. Besonders hervorzuheben bei dieser Diätform ist das ausbleibende Hungergefühl, welches vielen Übergewichtigen bei anderen Diäten oftmals zur Belastung wird. Außerdem kann nach Lust und Laune und zu jeder Zeit von der Suppe gegessen werden, ohne Punkte zählen oder ein schlechtes Gewissen haben zu müssen.

tasty cabbage soup

Die Kohlsuppendiät gibt es in vielen verschiedenen Varianten und mit ganz unterschiedlichen Zutaten, so dass man sie nach Belieben zubereiten kann. Um auch erfolgreich abzunehmen, muss man sich strikt an den vorgegebenen Wochenplan halten, der täglich ergänzende und gesunde Nahrungsmittel erlaubt. So darf neben der Suppe am ersten Tag zum Beispiel viel Obst gegessen werden, während am zweiten Tag zusätzlich eine Kartoffel oder gar ein Stück mageres Fleisch erlaubt sind.

Wird nach diesem Plan vorgegangen, sind fünf Kilo weniger auf der Wage schnell erreicht. Die Kohlsuppendiät sollte nicht länger als eine Woche am Stück durchgeführt werden, denn der Körper benötigt Vitamine und Proteine, die mit dieser Diät nicht vollkommen zugeführt werden. Ein paar Wochen Pause zwischen einzelnen Kohlsuppendiäten ist daher unabdingbar und einfach gesünder für den Körper. Viel Trinken während der Diät ist ein absolutes Muss, ebenso ist sportliche Betätigung – wie bei jeder Diätform – immer sehr hilfreich und wohltuend de.wikipedia.org. Gegen lästige Blähungen und üblen Kohlgeruch in der Wohnung ist leider nichts zu machen, aber die vielen Kilos weniger auf der Wage lassen darüber meist hinwegsehen.

Rezept für die Kohlsuppe

Die Kohlsuppen Zutaten

  • 1 großer Weißkohl
  • 2 Dosen Tomaten (oder 8 enthäutete Tomaten)
  • 1 kg Karotten (können auch weggelassen werden)
  • 6 Zwiebeln
  • 2 großen Paprikaschoten
  • 2 Stengeln Staudensellerie
  • 1 Stück Sellerie
  • 1 Bund Petersilie

Gemüse putzen und waschen, dann in einen Topf mit Wasser geben und dann alles 20 Minuten gar kochen. Würzen Sie so wie es Ihnen schmeckt, mit Chili, Pfeffer, Muskat usw. nur Salz sollten Sie vermeiden.

Auch bei dieser Diät ist es wichtig dass man viel trinkt. Wer Gefallen an der Kohlsuppe gefunden hat kann sie in jede Diät einbauen. Die Kohlsuppe ist kalorienarm und kann zwischen durch bei Hunger gegessen werden. Im Winter hat Kohl Saison und neben Weißkohl können auch andere Kohlsorten verwendet werden. Wer häufig diese Suppe isst sollte durch Wandel der Zutaten für Abwechslung sorgen.

Diese Diät ist nicht für den Dauergebrauch geeignet. Wer es mal versuchen will sollte nicht länger als eine Woche danach leben. Zwischendurch kann man sie immer essen. Die Kohlsuppendiät ist eine Chrash Diät und sollte nur bei bester Gesundheit versucht werden.

Rate this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.